Welitso.de

Dienstag, 03. Januar 2017

SugarCRM und das Problem mit den Signaturen

Ich arbeite beruflich ziemlich stark mit der Community Edition von SugarCRM und da gibt es leider öfters auch immer mal wieder so ein paar Problemchen. Vor Kurzem war ich mal wieder mit einigen Problemen beschäftigt, die scheinbar auch noch einige andere User in der vor so hatten und deswegen möchte ich jetzt hier an dieser Stelle mal ein paar Anleitungen zum Besten geben, wie diese Probleme am besten behoben werden.

Wir können direkt mit der „Signatur“ der E-Mails anfangen. Im SugarCRM gibt es die Funktion der E-Mail Templates sowie die Möglichkeit E-Mails manuell in einem Client im CRM zu versenden.

Die meisten von uns denke ich, werden Ihre Signatur im E-Mail Client von Sugar hinterlegen und dann beim Auswählen der Templates wieder mit einfügen. Diese Möglichkeit führt aber spätestens ab Version 6.4.2 zu Problemen. Wenn ein Template eingefügt werden soll, blendet sich die Signatur automatisch aus. Wer sie dann wieder einfügt, steht vor dem Problem, das diese dann nicht mehr richtig formatiert und daher auch nicht mehr gleich mit dem Template ist.

Das Problem hierbei liegt an der Art wie Ihr SugarCRM benutzt denn das Sugar CRM sieht es eigentlich vor, dass die Signatur direkt mit im Template steht. Dafür lassen sich auch User-Keywords verwenden.

Was Ihr jetzt machen müsst, ist einfach eure Signatur mit in eure Templates zu packen und die personenbezogenen Details einfach mit den entsprechenden Keywords austauschen.

Wichtig ist aber, dass es bei den Keywords noch einmal einen Unterschied gibt, denn wenn Ihr die Keywords über den Editor einfügt, erhaltet ihr für den Namen des Users erst einmal folgendes Keyword:

$contact_user_full_name

Das Keyword ist nun aber insofern falsch, da es sich immer nur den Namen des Users zieht, der dem Lead oder Contact zugewiesen ist. Wenn Ihr da jetzt euren Namen stehen haben wollt, müsst ihr das Keyword etwas abändern. Korrekterweise sieht es dann wie folgt aus:

$user_full_name

Nachdem Ihr alle Daten entsprechend mit den Keywords abgeändert habt, müsst Ihr nur noch dafür sorgen, das die entsprechenden Felder, die für die Signatur im Userprofil benötigt werden, auch Pflichtfelder sind. Eventuell müssen auch noch einige neue Felder hinzugefügt werden. Die Felder könnt Ihr dann im Studio bearbeiten. Wie das genau geht, werde ich noch mal in einem anderen Artikel etwas ausführlicher beschreiben.

WP Greet Box icon
Hey! Gefällt dir dieser Beitrag? Dann abonniere dir doch den RSS-Feed, um bei neuen Artikeln benachrichtigt zu werden.

Über den Autor

#WordPress, #SocialMedia, #OnlineMarketing und #SEO Geek. Schalke Fanboy und natürlich Blogger ... In der Freizeit beschäftige ich mich gerne noch mit gutem Journalismus und Kaffee! PayPal-Kaffeespende für mich. :>