Welitso.de

Sonntag, 01. Januar 2017

Apple iPhone 6, Apple Watch, Apple Pay und meine Meinung

Puh, was war denn da los gestern, Apple? Da haben die Jungs aus Cupertino aber mal so richtig was aufgefahren. Man hat gestern das iPhone 6, iPhone 6 Plus die Apple Watch sowie Apple Pay in einer gewohnt, gut gelaunten und kurzweiligen Keynote präsentiert. In diesem Artikel möchte ich euch die jeweiligen Geräte sowie Apple Pay kurz vorstellen und euch meine Meinung dazu mit auf den Weg geben.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Die neuen iPhones erhalten beide ein neues, dünneres Design und kommen beide mit einem Retina HD Display daher. Das iPhone 6 wird eine Auflösung von 1334 x 750 Pixel (326 ppi) haben und das iPhone 6 Plus wird mit 1920 x 1080 Pixel (401 ppi) auflösen. Das iPhone 6 wird 6,9 mm dick und ein 4,7″ Display haben und das iPhone 6 Plus bekommt ein 5,5″ Display spendiert und wird 7,1 mm dick sein. Was gibt es sonst noch? Natürlich wird es wie bei jedem neuen iPhone auch einen neuen A8-Prozessor geben, welcher 20% mehr Leistung als der Vorgänger haben soll und natürlich ein 65-Bit-Prozessor ist. Die Grafikleistung wurde um 50% verbessert. Hier kommt es aber auch darauf an, was für Anwendungen ihr nutzt. Nicht jede App kann auch mit der vollen Leistung fahren.

iPhone6-34R-SpGry_iPhone6Plus-34L-SpGry-flwr

Das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus

Die Apple Watch

Die Fakten: Klein, bunt und eckig. Die Apple Watch wird anders als die Smartwatches, die bereits erhältlich sind, mit einem Rad an der Seite gesteuert. Das mag erst mal ungewöhnlich klingen, dennoch steckt Apple immer ziemlich viel Energie und Aufwand in die Produkte, sodass sich die Jungs aus Cupertino bei der Steuerung mit dem Rad schon etwas gedacht haben dürften. Lassen wir uns mal überraschen, wie gut sich die Uhr mit diesem Konzept am Ende bedienen lässt. Linkshänder können übrigens auswählen, wie das Interface angezeigt wird. 😉

Zur Akkulaufzeit hat Apple bisher keine Informationen rausgegeben, wird da noch dran geschraubt? Die Smartwatch wird nämlich erst 2015 kommen.

Was gibt es sonst noch zur Apple Watch zu sagen? Die Bänder der Uhr sollen sich schnell tauschen lassen und es wird eine Messaging Funktion geben, mit der sich Nachrichten von einer Apple Watch zur anderen schicken lassen. Das kennen wir ja schon vom iMessage Dienst. Ich denke aber mal, dass der Mehrwert hier doch eher gering ausfallen wird.

Apple Watch

Die Apple Watch

Apple Pay

Apple Pay ist Apples Schritt auf den Mobile Payment Bereich. Hierzulande ist das Thema ja leider nicht so weit verbreitet, hier kann man ja teilweise nicht mal mit einer normalen EC- oder Kreditkarte bezahlen. Das ist aber ein anderes Thema, welches ich vielleicht mal in einem gesonderten Beitrag aufgreifen werde. Zurück zu Apple Pay: Die Technik wird Primär mittels NCF, Touch ID, einem Secure Element und dem Passbook laufen. Eine Kreditkarte lässt sich einfach per manueller Eingabe oder per Abfotografieren, dem iTunes-Account hinzufügen. Apple wird die Kreditkartendaten nur verschlüsselt speichern und auch keinerlei Infos zu den getätigten Käufen erhalten. Löblich!

Erst einmal wird es Apple Pay nur in den USA geben, dort sind aber bereits 22.000 (!) Akzeptanzstellen vorhanden. Ein Auszug davon? McDonalds, Subway und Nike z.B.

Die Preise

Das iPhone 6 wird mit einem Vertrag ab 199 € und einem Speicherplatz von 16 GB zu haben sein. Für die 64-GB-Version müsst ihr 299 € hinblättern und wer 128 GB Speicher braucht, der darf 399 € latzen. Auch bei den beiden letztgenannten Versionen wird man einen Vertrag haben müssen.

Ohne Vertrag sind die Preise wie folgt: 16 GB, 699 €, 64 GB, 799 €, 128 GB, 899 €.

Das iPhone 6 Plus könnt ihr ab 799 € in der 16-GB-Version bekommen und wie auch beim iPhone 6 in der kleinen Version, kommen dann jeweils 100 € Aufschlag hinzu, wenn ihr mehr Speicher wollt / braucht.

Meine Meinung?

Ja, Apple hat hier schön was aufgefahren, ja ich weiß, dass es einen Haufen der Features schon seit Ewigkeiten auf der Android Plattform gibt, ich nutze sie ja selber auch. Dennoch zeigt Apple mal wieder, dass man Dinge auch nicht sofort mitmachen muss und / oder Massenhaft unvorbereitet und halb gar auf den Markt wirft. Sicherlich kann man das iPhone 6 teilweise mit einem alten Schinken wie dem Nexus 4 vergleichen, hier muss ich aber auch beachten, dass es beim iPhone mit dem A8-Prozessor dann doch die bessere Performance geben wird und dass auch der Akku sicherlich etwas mehr Saft hat. Diese Fakten werden bei den vergleichen natürlich immer weggelassen. Um das jetzt auch mal vorweg zu erwähnen: Ich bin kein Apple Fanboy und habe auch noch nie ein iPhone besessen. Ich fühle mich in der Android-Welt wohl, habe aber keine Fanboy-Brille auf. Wen etwas gut oder besser ist, dann ist das eben so. Scheißegal ob es von Google, Samsung, LG oder Apple ist. Letztendlich ist das sowieso auch immer eine persönliche Sache. Nutzt doch einfach das System, bei dem ihr euch am wohlsten fühlt.

Zur Apple Watch: Nein, nicht mein (persönlicher) Geschmack. Dennoch wird sie ihre Abnehmer finden, die mit der Uhr auch sicherlich glücklich werden. Die Specs sind relativ vielversprechend. Warten wir einfach mal den Marktstart ab.

Apple Pay könnte sich auch in Deutschland durchsetzen, Apple hat eine ziemliche Marktmacht und könnte den ganzen verschlafenen Mobile Payment Bereich aus dem Tiefschlaf holen. Aber auch hier sollten wir erst einmal abwarten. Wir können Deutschland nicht so einfach mit den USA vergleichen. Im Neuland werden solche Technologien doch eher zögerlich angenommen. 😉

Wie ist eure Meinung zum neuen iPhone 6 und zur Apple Watch?

Quellen: Caschys Blog / Mobilegeeks.de

WP Greet Box icon
Hey! Gefällt dir dieser Beitrag? Dann abonniere dir doch den RSS-Feed, um bei neuen Artikeln benachrichtigt zu werden.

Über den Autor

#WordPress, #SocialMedia, #OnlineMarketing und #SEO Geek. Schalke Fanboy und natürlich Blogger ... In der Freizeit beschäftige ich mich gerne noch mit gutem Journalismus und Kaffee! PayPal-Kaffeespende für mich. :>